Der Berg rief nun schon zum 16. Mal – und insgesamt 18 Paare machten sich am zweiten Juli-Wochenende auf den Weg zum Trainingslager ins schöne Erzgebirge. Neben zahlreichen Stammgästen aus Tanzportvereinen in Berlin und Meißen konnten wir in diesem Jahr auch Paare begrüßen, die erstmals bei unserem Trainingslager dabei waren.

Und schon am Freitagabend ging es unter der fachkundigen Anleitung von Barbara und Vitam Kodelja los. Aus dem lockeren Eintanzen wurde dann auch im Nu die erste Trainingseinheit. Nur ambitionierte Hobby- und Turniertänzer verstehen, warum man sich mehr als 30 Minuten mit dem Aufstellen im Paar beschäftigen kann.

Am Samstag wurde in zwei Gruppen trainiert, wobei schon das Aufwärmen unter Josis Anleitung eine schweißtreibende und lustige Angelegenheit war, weil jeder unter den Kommandos „nach rechts“ und „nach links“ bzw. „nach oben/unten“ etwas Anderes verstanden hatte. In den Trainingseinheiten ist es unserem Trainerpaar wieder einmal exzellent gelungen ist, auf die unterschiedlichen Vorkenntnisse der Paare einzugehen, so dass jeder das Gefühl hatte, sich verbessern zu können. An kleinen Folgen wurden einzelne Elemente geübt. Mit Strenge, Geduld und Humor korrigierten Barbara und Vitam große und kleine Fehler und hatten für die vielen Fragen der Paare immer ein offenes Ohr.

Wer schon öfter auf dem Rabenberg dabei war, weiß, dass das Wetter zum Samstag-Abend-BBQ immer eine spannende Angelegenheit ist. In diesem Jahr gab es mehr oder weniger kräftige Regengüsse zwischendurch und die Temperaturen bewegten sich nur knapp im zweistelligen Bereich. Das tat der guten Stimmung keinen Abbruch, zumal es dabei noch einen Geburtstag zu feiern gab.

Das Sonntag-Programm ist vormittags traditionell etwas kürzer. Die abschließende gemeinsame Trainingseinheit der beiden Gruppen nach dem Mittag diente dazu, das Gelernte zu festigen.

Mit Spannung warteten die Paare am Ende darauf, dass unser Vorsitzender Jens einen Ausblick auf 2020 gibt. Verbindliche Terminangebote seitens des Rabenberges gibt es noch nicht, aber fest steht jetzt schon, dass es 2020 ein Sommer- und ein Herbsttrainingslager geben wird. Und bis dahin wird weiter fleißig trainiert.

Text: P.E.

DSCN5267 (2)
DSCN5269 (2)
DSCN5280 (2)

BBQ am Sonnabend mit Quatschen und Erfahrungsaustausch und großes Abschlussbild (Fotos privat)